Herzlich willkommen im Verein
kommunalpolitisches forum e.V. (berlin)

 

Aktuelle Veranstaltungen

27.04.2018, 17.00 – 20.00 Uhr

Ein Jahr nach der Wahl der Seniorenvertretungen in Berlin
Erfahrungen, Möglichkeiten und Grenzen bei der
Umsetzung der Seniorenmitwirkung

Diskussionsveranstaltung

Die Seniorenvertretungen haben auf der Grundlage des Seniorenmitwirkungsgesetzes vor einem Jahr ihre Arbeit aufgenommen. Mit der Novellierung des Seniorenmitwirkungsgesetzes 2016 sind für die gewählten Interessenvertretungen die Rahmenbedingungen für ihre ehrenamtliche Arbeit erweitert worden, was insbesondere die Unterstützungs- und Informationspflichten der Verwaltung betrifft.

Wie wird das umgesetzt und wie funktioniert die Zusammenarbeit mit dem Bezirksamt und der Bezirksverordnetenversammlung? Erste Erfahrungen sind gesammelt. Möglichkeiten und Grenzen sind sichtbar. Alte wie auch neue Fragen haben sich gestellt, wie z. B. zur Mitarbeit in den Ausschüssen der Bezirksverordnetenverssammlung, besonders zum Rede- und Antragsrecht.

Ein Jahr Interessenvertretung ist auch ein Jahr Zusammenwirken auf Landesebene. Hier sind erste Schritte getan, um Möglichkeiten der Mitwirkung bei Landesthemen und Gesetzesentwicklungen zu nutzen.

Das kommunalpolitische Forum möchte den Akteuren in den Bezirken und auf Landesebene die Gelegenheit geben, sich über all diese Fragen auszutauschen und nach Lösungen zu suchen.

Als Gesprächspartner*innen stehen Ihnen zur Verfügung:
• Frau Dr Johanna Hambach, Vorsitzende der Landesseniorenvertretung Berlin
• Herr Dr. Elmar Krause, Vorsitzender der Seniorenvertretung Steglitz-Zehlendorf
• Herr Knut Mildner-Spindler, Stelv. Bürgermeister und Bezirksstadtrat in Friedrichshain-Kreuzberg
• Moderation: Herr Dr. Dieter Zahn,Geschäftsführer kommunalpolitisches forum

Teilnahmegebühr: keine.
Um Anmeldung wird gebeten bis spätestens Dienstag, den 24.04.2018.

Veranstaltungsort:
Tagungsgebäude am Franz-Mehring-Platz
Franz-Mehring-Platz 1
10243 Berlin
Seminarraum 1

 

Vorankündigungen

26.05.2018, 10.00 – 18.00 Uhr

5. Berliner Jugendhilfeforum

Austausch- und Vernetzungstreffen der Aktiven in der Berliner Jugendhilfe als Barcamp
Eine Veranstaltung der Berliner Kommunalpolitischen Bildungswerke

– August-Bebel-Institut (ABI)
– Bildungswerk für Alternative Kommunalpolitik (BiwAK e.V.)
– Kommunalpolitisches Bildungswerk Berlin e.V. (KBB)
– kommunalpolitisches forum e.V. (berlin)
– Friedrich-Naumann-Stiftung für Freiheit

Zum fünften Mal laden die kommunalpolitischen Bildungswerke in Berlin lokale Akteure der Jugendhilfe, Jugendhilfepolitik und alle Interessierten zum Austausch und zur Vernetzung ein.

Welche Rahmenbedingungen sind notwendig, um die Teilhabe von jungen Menschen zu fördern?

Ein Jugendfördergesetz wird in Berlin auf den Weg gebracht. Die Aktiven der Berliner Jugendhilfe sind beim 5. Jugendhilfeforum herzlich eingeladen, den aktuellen Stand zum Gesetzesentwurf aus Ihren Perspektiven zu beleuchten, zu diskutieren und Ihre Ideen einzubringen

Daher findet das 5. Jugendhilfeforum als "Barcamp" statt. Das Barcamp ist ein offenes partizipatives Veranstaltungsformat, welches es allen Teilnehmenden ermöglicht, sich mit ihren Fragen, Gedanken, Ideen, Wünschen aktiv in einzelnen Sessions einzubringen. So werden Teilnehmende auch als Teilgebende verstanden. Sie entscheiden am Tag selbst, welche Themen Sie bearbeiten, zu welchen Fragen Sie sich austauschen oder welche Anregungen Sie diskutieren wollen.

Teilnahmegebühr: 10 € / ermäßigt 5 € für Verpflegung und Getränke.

Anmeldung und Bezahlung nur unter http://bit.ly/BJHF18
Um Anmeldung wird gebeten bis spätestens Freitag, den 18.05.2018.

Tagungsort:
Rathaus Mitte
Karl-Marx-Allee 31
10178 Berlin

 

Publikationen

Haushalten! Aber wie?

Von Dr. Jens-Peter Heuer
2., überarbeitete Auflage 2016/17.

Die Broschüre ist eine aktuell überarbeitete Neufassung der Ausgabe aus dem Jahr 2012.
(Stand: 2016/17).
Die Broschüre stellt Grundbegriffe und Regeln des Berliner Haushaltsrechts sowie Verfahren und Verantwortlichkeiten bei der Erarbeitung der Bezirkshaushaushaltspläne vor.

Die Budgetierung der Bezirkshaushalte

Von Dr. Jens-Peter Heuer
3., überarbeitete Auflage 2016.

Die Broschüre ist eine aktuell überarbeitete Neufassung der vor dreizehn Jahren veröffentlichten Publikation „Budgetierung – Gerechtigkeit für alle?“
(Stand: April 2016).
Der Autor stellt die Grundlagen, Verfahren und Ergebnisse des Systems der Finanzierung der Berliner Bezirke vor und setzt sich mit den Problemen von Kostenrechnung und Budgetierung auseinander.

»Politische Bildung wird dadurch aber nicht gewonnen, dass man die Massen von öffentlichen Angelegenheiten fernhält, sondern dadurch, daß man sie zur Ausübung politischer Rechte zuläßt. Ohne Übung kein Meister.«
August Bebel

 

Landeszentrale für Politische Bildung

 

Helle Panke e.V. – Rosa-Luxemburg-Stiftung Berlin

 

Rosa-Luxemburg-Stiftung – Gesellschaftsanalyse und politische Bildung e. V.

 
 

      kf berlin auf facebook
 kf berlin auf facebook

 

 
 

MediaService