Gemeinnütziger Wohnungsbau in Wien & Wohnungsbaubauförderung in Berlin

Vergriffen

Berlin steht vor enormen wohnungspolitischen Herausforderungen. Mehr Wohnungen werden dringend gebraucht. Vor allem mehr günstige Wohnungen für die Haushalte mit geringem Einkommen. Obwohl die Zahl der Baufertigstellungen in Schwung kommt, wird noch nicht ausreichend gebaut und auch die Zahl der Sozialwohnungen hinkt dem Bedarf hinterher.

Wien ist anders: Hier werden seit Jahren etwa 10.000 Wohnungen pro Jahr fertiggestellt und etwa 70 Prozent davon sind Sozialwohnungen. Über 60 Prozent aller Mietwohnungen gehören der Stadt Wien oder werden von gemeinnützigen Wohnbauträgern verwaltet.

Ziel der Fachtagung war es, die Grundlagen des Wiener Wohnungsbaus besser kennenzulernen, um mögliche Impulse für die Stadtentwicklung in Berlin aufzunehmen. In gemeinsamen Diskussionen von wohnungspolitischen Expertinnen und Experten aus beiden Städten galt es auszuloten, was Berlin von Wien lernen kann.

Herausgeber


Preis

Kostenlos

Printausgabe Vergriffen