Wie motivieren und aktivieren wir Bürgerinnen und Bürger für eine Beteiligung am Bürgerhaushalt?

27. Juni, 10.00 - 13.00 Uhr

Tagungsort: Rathaus Friedrichshain (Raum 3102/03)
Frankfurter Allee 35-37, 10247 Berlin (Nähe U-Bhf. Samariterstraße)

Einladung als PDF

 

Vertreterinnen und Vertreter aus insgesamt sechs Bezirken waren unserer Einladung zu einem ersten Erfahrungsaustausch zum Bürgerhaushalt in den Berliner Bezirken gefolgt. Damit konnte ein erster Schritt in Richtung Vernetzung getan werden. Es war ein sehr interessanter und informativer Vormittag und es gab die Verabredung, sich vor der Sommerpause erneut zu treffen. Neben einer allgemeinen Information über den Stand der Umsetzung in den einzelnen Bezirken, ein für alle weiteren Treffen ständiger Tagesordnungspunkt, wollen wir uns diesmal zum Thema: „Wie motivieren und aktivieren wir Bürgerinnen und Bürger für eine Beteiligung am Bürgerhaushalt?“ austauschen.

Dabei sollte es um ganz konkrete Hinweise, Vorschläge und wichtige Erfahrungswerte gehen, auch bezogen auf das, was man unbedingt berücksichtigen muss, was sich bewährt hat und was nicht, wenn Bürgerinnen und Bürger für eine Diskussion über den Bezirkshaushalt gewonnen werden sollen.

Diese und weitere Fragen würden wir gern mit Ihnen diskutieren. In diesem Zusammenhang wird auch der Landesverband „Mehr Demokratie e.V.“ über erste Ergebnisse eigener Untersuchungen zu den o.g. Fragen vorstellen.

 

Die Veranstaltung findet statt
am 27.6.2007 10.00 - 13.00 Uhr
im Rathaus Friedrichshain (Raum 3102/03)
Frankfurter Allee 35-37, 10247 Berlin (Nähe U-Bhf. Samariterstraße)

Zu Beginn wird Herr Johannes Middendorf, Leiter der SE Personal und Finanzen in Lichtenberg, die Herangehensweise des Bezirkes Lichtenberg darlegen. Darüber hinaus steht Ihnen Herr Jens Hubald als Gesprächspartner und Moderator zur Verfügung. Herr Hubald ist Dipl.-Ing. für Stadt- u. Regionalplanung, arbeitet im Auftrag von und gemeinsam mit Verwaltungen seit mehreren Jahren sehr erfolgreich im Bereich der Bürgerbeteiligung – von der Konzeption bis zur konkreten Umsetzung –, so auch in Rathenow, wo mittelfristig Bürgerinnen und Bürger unter Berücksichtigung bisheriger Erfahrungen ebenfalls an der Haushaltsdiskussion aktiv beteiligt werden sollen.

Wir würden uns freuen, wenn Sie unserer Einladung folgen würden und bitten Sie, uns bis zum 22. Juni 2007 mitzuteilen, ob Sie an dem zweiten Erfahrungsaustausch teilnehmen.

Bei weiteren Fragen zur Veranstaltung wenden Sie sich bitte an unsere Geschäftsstelle (Tel.: 030-26 30 52 60 oder 0177-811 19 62).

 
 

MediaService