Wo steht Berlin bei der Umsetzung seiner Strategie zur Biologischen Vielfalt?

Diskussionsveranstaltung

Freitag, 12. Oktober 2018, 14.00 – 17.00 Uhr

Naturhof Malchow
Dorfstraße 35
13051 Berlin
Verkehrsverbindungen:
Tram M 5 - Hohenschönhausen, Zingster Str.

Einladung als PDF

Im Jahre 2012 hat der Berliner Senat nach langer Vorarbeit die „Berliner Strategie zur Biologischen Vielfalt“ beschlossen. Das Artensterben sollte nun endlich auch in Berlin strategisch zum Stoppen gebracht werden. Das menschliche Leben hat sich aus der natürlichen Umwelt mit seiner biologischen Vielfalt entwickelt. Sie versorgt uns mit Sauerstoff, Nahrung, Kleidung und Medizin, sie bietet uns Energiequellen und Baumaterial, sie schenkt uns Erholung. Die Vielfalt der Ökosysteme und Lebensräume, die Vielfalt an Pflanzen- und Tierarten und die Vielfalt innerhalb der verschiedenen Arten sichern das menschliche Leben auf der Erde.
Zahlreiche Projekte und Einrichtungen in der Stadt vermitteln Wissen und praktische Erfahrungen mit und über unsere natürliche Umwelt. Viele Bürgerinnen und Bürger engagieren sich privat oder beruflich für die Erhaltung alter und fast ausgestorbener Arten. Profitorientierte Menschen in Industrie und Agrarwirtschaft setzen auf kurzfristige Effizienz ohne Rücksicht auf Verluste.
Anliegen der Veranstaltung ist es, insbesondere Bilanz zu ziehen, wie es bisher gelungen ist mit den 4 Themenfeldern (Arten und Lebensräume, Genetische Vielfalt, Urbane Vielfalt sowie Gesellschaft) und den darin formulierten insgesamt 38 strategischen Zielen die Berliner biologische Vielfalt zu bewahren. Darüber möchte Sie das kommunalpolitische forum e.V. informieren und mit Ihnen ins Gespräch kommen, wie die Entwicklung in Berlin weiter gehen kann.

Als Gesprächspartner*innen stehen Ihnen zur Verfügung:
• Frau Marion Platta, umweltpolitische Sprecherin der Linksfraktion im Abgeordnetenhaus
• Frau Beate Kitzmann, Geschäftsführerin, Naturschutz Berlin-Malchow e.V.

Teilnahmegebühr: keine.
Um Anmeldung wird gebeten bis spätestens Dienstag, den 09.10.2017.

Anmeldung über unser Kontaktformular
oder per E-Mail an kommunalpolitisches.forum@berlin.de
oder per Fax an (030) 26 39 17 30 31 82.

 

Für eventuelle weitere Fragen zur Veranstaltung wenden Sie sich bitte an unsere Geschäftsstelle (Tel.: 0151-18 93 48 93 oder E-Mail: kommunalpolitisches.forum@berlin.de).

 

Landeszentrale für politische Bildung

 

Helle Panke e.V. – Rosa-Luxemburg-Stiftung Berlin

 

Rosa-Luxemburg-Stiftung – Gesellschaftsanalyse und politische Bildung e. V.

 

 

      kf berlin auf facebook
 kf berlin auf facebook

 

 

Zur Anmeldung

Wir bitten darum, sich frühzeitig und verbindlich anzumelden.
Teilnahmebeiträge schließen das Programm sowie ggf. die Unterkunft und Verpflegung ein. Bei Abmeldung 3 Tage vor Seminarbeginn müssen wir eine Stornierungsgebühr von 50% der Teilnahmegebühr erheben.

 
 

MediaService