Warning: foreach() argument must be of type array|object, bool given in /home/webvmw6n4/html/wordpress/wp-content/themes/kommunalpolitik-berlin.de/single-tf_events.php on line 9

Warning: Undefined array key "meta_end" in /home/webvmw6n4/html/wordpress/wp-content/themes/kommunalpolitik-berlin.de/single-tf_events.php on line 14

Warning: Undefined array key "pdf_url" in /home/webvmw6n4/html/wordpress/wp-content/themes/kommunalpolitik-berlin.de/single-tf_events.php on line 16

Warning: Undefined array key "osm_link" in /home/webvmw6n4/html/wordpress/wp-content/themes/kommunalpolitik-berlin.de/single-tf_events.php on line 17

Berufsbetreuung oder ehrenamtliche Betreuung?

Wie kann die Zusammenarbeit zwischen Amtsgerichten, Sozialamt und Betreuungsvereinen verbessert werden?

Informations- und Diskussionsveranstaltung

in Koopperation mit der Linksfraktion im Abgeordnetenhaus von Berlin

Montag, 23. Mai 2016, 17.00 bis 20.00 Uhr

Abgeordnetenhaus von Berlin
Niederkirchnerstraße 5, 10117 Berlin
Raum 104

Lageplan

Einladung als PDF

Mehr als eine Million Menschen benötigen in der Bundesrepublik Betreuung, weil sie wegen einer psychischen Erkrankung oder einer Behinderung ihre Angelegenheiten nicht mehr vollständig allein regeln können. Die Zahl ist steigend.
Das Bürgerliche Gesetzbuch (BGB) regelt bei notwendiger Hilfe für Volljährige die Nachrangigkeit der Betreuung von Amts wegen gegenüber der ehrenamtlichen Betreuung. Seit dem 1. Juli 2014 ist das Gesetz zur Stärkung der Funktion der Betreuungsbehörden in Kraft. Ein Ziel des Gesetzes war die Vermeidung von Betreuung durch bessere Zusammenarbeit aller Beteiligten. Wie sieht das in Berlin aus? Wie ist hier die Zusammenarbeit organisiert?
In unserer Veranstaltung wollen wir über die Möglichkeiten und Schwierigkeiten der Arbeit der ehrenamtlichen Betreuer/-innen und der Betreuungsvereine sprechen und die Entscheidungswege im Falle einer notwendigen Unterstützung füür Betroffene und deren Angehörige aufzeigen. Wir wollen die unterschiedlichen Akteure/-innen in den Sozialämtern, Betreuungsvereinen und Amtsgerichten miteinander ins Gespräch bringen. Ziel sollte es sein, Möglichkeiten der Verbesserung der Zusammenarbeit zwischen ehrenamtlichen und Amtsbetreuer/-innen herauszufinden und so den Anteil der ehrenamtlichen Betreuungen mittelfristig deutlich zu erhöhen.

Diese und weitere Fragen möchten wir diskutieren, zusammen mit

  • Dagmar Pohle, Bezirksstadträtin für Gesundheit und Soziales in Marzahn-Hellersdorf von Berlin,
  • Alexandra Gerken, Betreuungsverein Mitte / Humanistischer Verband Deutschlands,
  • Antje Hesse, Leiterin Betreuungsbehörde in Friedrichshain-Kreuzberg.

Moderation: Carola Bluhm, MdA, Mitglied im Hauptausschuss.

Keine Teilnahmegebühr.

Um Anmeldung wird gebeten bis spätestens Donnerstag, den 19.05.2016.
Anmeldung
über unser Kontaktformular
oder per E-Mail an kommunalpolitisches.forum@berlin.de
oder per Fax an (030) 26 39 17 30 31 82.

 

Für eventuelle weitere Fragen zur Veranstaltung wenden Sie sich bitte an unsere Geschäftsstelle:
Tel.: 0151-18 93 48 93 oder
E-Mail: kommunalpolitisches.forum@berlin.de.


Veranstaltungsort


Warning: Undefined array key "tf_events_address" in /home/webvmw6n4/html/wordpress/wp-content/themes/kommunalpolitik-berlin.de/single-tf_events.php on line 58

Veranstaltungsinfo

Diese Veranstaltung fand in der Vergangenheit statt und wird nur noch zu archivzwecken aufgeführt.