Diskussionsveranstaltung

Bibliotheken im Wandel – 20 Jahre VÖBB und wie weiter?

Mehr als 80 öffentliche Bibliotheken gibt es in Berlin. Sie sind die am stärksten frequentierten Kultureinrichtungen der Stadt. Wer einen Bibliotheksausweis besitzt, kann den Verbund Öffentlicher Bibliotheken Berlins (VÖBB) nutzen, der gemeinsam von den öffentlichen Bibliotheken Berlins und der Zentral- und Landesbibliothek (ZLB) getragen wird.

Freitag, 05. April 2019, 16.00 – 19.00 Uhr

Schiller-Bibliothek
Müllerstraße 149
13353 Berlin

Mehr als 80 öffentliche Bibliotheken gibt es in Berlin. Im Jahr 2017 verzeichneten sie über 9,4 Mio. Besuche und über 24 Mio. Medienentleihungen. Sie sind die am stärksten frequentierten Kultureinrichtungen der Stadt. Wer einen Bibliotheksausweis besitzt, kann den Verbund Öffentlicher Bibliotheken Berlins (VÖBB) nutzen, der gemeinsam von den öffentlichen Bibliotheken Berlins und der Zentral- und Landesbibliothek (ZLB) getragen wird. Was vor 20 Jahren als Digitaler Katalog und Service zur Bücherbeschaffung begann, verschafft den Nutzerinnen und Nutzern inzwischen den Zugang in neue und ganz unterschiedliche digitale Welten.
Wie werden diese Angebote genutzt und welche weiteren Bedarfe zeichnen sich perspektivisch ab?

Als Diskussionspartner*innen stehen uns zur Verfügung:

  • Stefan Rogge, Leiter der Stadtbibliothek Mitte, stellv. Mitglied im Stiftungsrat der ZLB und Mitglied im Vorstand des Landesverbandes Berlin im Deutschen Bibliotheksverband e.V.
  • Christiane Hoff, Vorsitzende des Landesverbandes Berlin im Deutschen Bibliotheksverband e.V.

Moderation: Regina Kittler (MdA) Fraktion DIE LINKE, Sprecherin für Schule und Kultur

Um Anmeldung wird gebeten bis spätestens Dienstag, den 02.04.2019.

 


Veranstaltungsort

Müllerstraße 149, 13353 Berlin

Anmeldung
via Kontaktformular

oder per E-Mail an kommunalpolitisches.forum@berlin.de
oder per Fax an (030) 26 39 17 30 31 82.

Wann?

Freitag, 05. April 2019 16:00 - 19:00

Wo?

Müllerstraße 149, 13353 Berlin

Teilnahmegebühren

Kostenlos

Einladung als PDF